Musikalischer Weihnachtsgruß 2020

Im Laufe der Jahre haben sich so manche Traditionen in unserem Verein eingebürgert. So auch das Spielen der Weihnachtslieder im Dezember – eine Tradition, die jedem von uns seit den ersten Tönen auf dem Akkordeon sehr gut bekannt ist.

Auch wenn dieses Jahr besonders, anders, herausfordernd und für uns Gemeinsam-Musizierende nich immer einfach war, lassen wir es uns nicht nehmen, für Sie in der Weihnachtszeit zu musizieren.

Mit Abstand und dennoch GEMEINSAM!

Mit einem fröhlichen „Jingle Bells“ wünschen wir Ihnen ein schönes Weihnachtsfest im engsten Kreis, viel Freude, Gesundheit und Zuversicht für das kommende Jahr 2021.

Sie werden wieder von uns hören – ganz gewiss.

Mit musikalischen Grüßen, Ihr Akkordeonspielring Umkirch/Gottenheim e.V.

DANKE – Spende der Sparkasse Staufen-Breisach

Unter der Aktion #wirhelfeneinander hat die Sparkasse Staufen-Breisach mit insgesamt 30.000 Euro 44 Vereine und gemeinnützige Organisationen unterstützt, die aufgrund der aktuellen Situation ihre Veranstaltungen absagen müssen und daher auf wichtige Einnahmen verzichten müssen. Danke für diese tolle Unterstützung unserer ehrenamtlichen Arbeit!

Auch unser diesjähriges Open Air Konzert kann leider nicht stattfinden. Darüber sind wir sehr traurig, denn wir hätten euch gerne mit unserer Musik begeistert. Aber wir üben fleißig weiter und hoffen, dass unser Konzert nächstes Jahr stattfinden kann. Zumindest unsere Vereinskasse wird den Konzertausfall dank der Spende nicht so stark zu spüren bekommen. Danke!

Der Gutshof bebt… 2019

Am Sonntag Nachmittag spielten wir bekannte Melodien für Jung und Alt. Nachdem sich die Regenwolken verzogen hatten, waren die Plätze vor der großen Bühne gut gefüllt und das Orchester sorgte für viele mitwippende Füße und mittanzende Kinder.

World Music Festival Innsbruck 2019

Stolz blicken wir auf einen erfolgreichen Wettbewerb zurück, bei dem unser Auftritt mit dem Prädikat „Ausgezeichnet“ belohnt wurde. Auch die tolle Stimmung in der Olympiahalle mit über 3.000 Musikern werden wir so schnell nicht vergessen. Nach diesem Erlebnis sind wir uns einig: Innsbruck – in 3 Jahren sehen wir uns wieder!